Themenwelt Pädiatrie

Die Themenwelt Pädiatrie bietet Ihnen aktuelle Meldungen, interessante Beiträge, Kasuistiken, exklusive Downloads sowie Informationen zu aktuellen Produkten rund um den Fachbereich Pädiatrie.

Gentherapie in der Pädiatrie

Mit der Einführung von neuen Technologien hat sich die Diagnostizierbarkeit von genetischen und genomischen Erkrankungen verbessert. Daher hat die Bedeutung der Genetik in den letzten Jahren stark zugenommen.

SK2-Leitlinie Tuberkulose

Epidemiologische Daten zeigen in den letzten Jahren einen Anstieg der Tuberkulose im Kindes- und Jugendalter. Es findet sich zudem auch in Deutschland ein Anstieg von Infektionen mit gegenüber Tuberkulosemedikamenten resistenten Erregern.

Langzeiteffekte auf die respiratorische Gesundheit durch Frühgeburtlichkeit

Näherungsweise kommt es jedes Jahr zu einer halben Million Frühgeburten allein in Europa und den USA. Ziel der vorliegenden Studie war die Beurteilung von Langzeit-Effekten auf respiratorische und allergische Symptome, Lungenfunktion und Belastungsfähigke

Ertrinkendes Kind Ertrinkungsunfälle bei Kindern und Jugendlichen

Ertrinkungsunfälle treten gehäuft im Kindes- und Jugendalter auf. Infolge der zerebralen Hypoxie besteht gerade nach Warmwasserertrinken oft eine schlechte neurologische Prognose.

Adipositas bei Kindern Übergewicht und Adipositas im Kindes- und Jugendalter

Die hohe Prävalenz von Übergewicht/Adipositas gehört mit Konsequenzen seit längerem zu den Herausforderungen in der Pädiatrie. Der nachweisbare Anstieg bis in die frühen 2000er-Jahre setzt sich in Ländern mit hohem Einkommensniveau momentan nicht fort.

Obst, Gemüse Vegetarische Kostformen in der Kinderernährung?

Sich vegetarisch zu ernähren liegt im Trend. Viele sich vegetarisch ernährende Eltern wünschen eine entsprechende Kost auch für ihre Kinder. Doch sind alle vegetarischen Kostformen für Schwangere, Säuglinge, Kinder und Jugendliche gleichermaßen geeignet?

Frühgeborenes in den Armen seiner Mutter Wärmepflege bei Frühgeborenen

Der Mensch braucht Wärme und Frühgeborene in besonderem Maße durch einfühlsame Zuwendung, aber auch durch eine thermoneutrale Umgebung. Durch ihre „passive“ Wärmepflege intrauterin sind sie zunächst noch nicht für eine „aktive“ Wärmeproduktion konzipiert.

Schreiendes Baby mit Mutter Regulationsstörungen

Wenn die Bewältigung anstehender Entwicklungsaufgaben nicht gelingt, die kindliche Selbstregulation nicht greift und die Eltern-Kind-Beziehung deutlich leidet, ist dies häufig Ausdruck einer Regulationsstörung.

Hüftdysplasie Update Hüftreifungsstörung – Diagnostik und Behandlung

Die Hüftdysplasie ist die häufigste angeborene Störung des Bewegungsapparates. Durch die Sonografie ist es möglich, den Zeitpunkt der Diagnose in die ersten Lebenstage zu verschieben und somit früh mit der Behandlung zu beginnen.

Thieme Newsletter